Krankheitsbilder

Teilen

Krankheitsbilder

Herzinfarkt

Der Herzinfarkt ist eine plötzlich auftretende Erkrankung des Herzens. Ursache dafür ist der Verschluss eines Herzkranzgefäßes. Dadurch kommt es zu einem Sauerstoffmangel im Herzmuskel.

Symptome
  • Schmerzen, Engegefühl in der Brust
  • Schmerzausstrahlung in den linken Arm, Unterkiefer, Rücken oder Oberbauch möglich
  • evtl. Atemnot
  • blasse, fahle Hautfarbe
  • Übelkeit und evtl. Brechreiz
  • kalter Schweiß auf der Stirn
  • Schwächegefühl
  • Todesangst

Maßnahmen
  • Betroffenen mit erhöhtem Oberkörper lagern
  • Notruf absetzen
  • beengende Kleidung öffnen
  • beruhigen, Anstrengung vermeiden
  • bei Herz-Kreislauf-Stillstand sofortiger Beginn mit HLW

Krampfanfall

Der Krampfanfall zeigt sich durch krampfartige, zuckende Muskelbewegungen und Verkrampfungen, welche vom Betroffen nicht gesteuert werden können. Meist liegt dem Krampfanfall eine Epilepsie zugrunde.

Symptome
  • zuckende Bewegungen und Verkrampfungen an Armen und Beinen
  • plötzliches Hinfallen
  • schaumiger Speichel am Mund
  • evtl. auch Blutspuren bei Zungenbiss
  • Einnässen
  • nach dem Anfall tiefe Schläfrigkeit bis Bewusstlosigkeit
     
Maßnahmen
  • Betroffenen vor weiteren Verletzungen schützen, evtl. abpolstern
  • nicht festhalten, keinen Gegenstand in den Mund schieben
  • Notruf absetzen
  • nach dem Krampfanfall den Betroffenen in die stabile Seitenlage bringen
  • Betroffenen betreuen und beruhigen, sobald er wieder wach ist

Schlaganfall

Der Schlaganfall ist eine plötzlich auftretende Erkrankung des Gehirns. Ursache kann entweder eine mangelnde Durchblutung aufgrund eines Gefäßverschlusses oder eine Hirnblutung durch ein geplatztes Gefäß sein.

Dadurch kommt es zu einer verminderten Sauerstoffzufuhr im Gehirn, welche zu einem anhaltenden Ausfall von verschiedenen Funktionen des Nervensystems führen kann.

Symptome
  • Lähmung einer Körperhälfte (Halbseitenlähmung)
  • herabhängender Mundwinkel
  • Sprach-, Hör- oder Sehstörung
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Schwindelgefühl
  • starke Kopfschmerzen (eher selten)
  • Veränderung des Bewusstseins

Maßnahmen
  • Betroffenen mit leicht erhöhtem Oberkörper bequem lagern
  • Notruf absetzen
  • gelähmte Körperteile unterpolstern
  • betreuen, beruhigen
  • bei Bewusstlosigkeit und vorhandener Atmung in die stabile Seitenlage bringen (nicht auf die gelähmte Seite)
  • Zeitpunkt der ersten Anzeichen merken

Asthma-Anfall

Asthma ist eine Erkrankung der Atemwege und kann zu einer akuten Atemnot führen. Bei einem Asthmaanfall verkrampft sich die Muskulatur der Atemwege, die Schleimhäute schwellen an und produzieren mehr Schleim.

Symptome
  • Atemnot
  • pfeifendes Atemgeräusch beim Ausatmen
  • atemerleichternde Haltung des Betroffenen

Maßnahmen
  • beruhigen und vor Stress oder allergieauslösenden Stoffen abschirmen
  • beengende Kleidung lockern
  • Atemerleichterung durch „Kutschersitz“ (sitzende Position mit Abstützmöglichkeit der Arme)
  • „Lippenbremse“ (bewusstes langsames Ausatmen gegen leicht zusammengepresste Lippen)
  • Notruf

Allergische Reaktion

Eine allergische Reaktion ist eine Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers z.B. auf Medikamente, Lebensmittel, Bienenstiche, usw. Sie kann unterschiedliche Schweregrade haben.

Symptome
  • Hautrötung
  • Juckreiz
  • Schwellungen, Quaddeln
  • Erbrechen, Übelkeit, Durchfall
  • zunehmende Atemnot mit pfeifendem Atemgeräusch
  • Störung von Bewusstsein, Atmung und Kreislauf
  • Je schneller sich die oben genannten Zeichen entwickeln, desto gefährlicher ist der Verlauf!

Maßnahmen
  • beruhigen
  • bei Atemnot Betroffenen aufsetzen und evtl. Hals kühlen
  • Notruf
  • Vitalfunktionen dauernd kontrollieren
  • Allergiker haben oft Notfallmedikamente bei sich.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analyse-Cookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen.
Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen.
Um die Einstellungen zu ändern klicken Sie hier.